5% Online-Rabatt

Behälterregale: unverzichtbare Helfer in der Pharmabranche


Behälterregale mit Regalkästen, Sichtlagerkästen bzw. C-Teile-Behältern gehören zu den am meisten eingesetzten Regalen im Lager sowie der Produktion. Sie eignen sich hervorragend in der Kommissionierung als auch für die Aufbewahrung von Kleinteilen in der Werkstatt und Produktion. In der Pharmabranche werden Behälterregale bzw. Fachbodenregale mit Boxen für die Lagerung und Kommissionierung von kleinteiligen Artikeln wie Arzneimitteln, Spritzen, Nadeln, Teststreifen, Kugelschreiber, etc. beispielsweise in Regal- oder Sichtlagerkästen sowie C-Teile-Behältern genutzt. Um mehr Mobilität z. B. bei der Herstellung von Arzneimitteln oder der Kommissionierung zu schaffen werden auch Behälterwagen eingesetzt. Durch die Verwendung der Behälter in den Fächern kann der Platz in den Fachebenen fast vollständig genutzt werden. Generell eignen sich Fachbodenregale, Sortimentsregale, Bereitstell- und Schrägboden-Regale als Behälterregale.

Beispiele für Behälterregale


Fachboden-Behälterregale SK mit Sichtlagerboxen sind gut für die manuelle Kommissionierung und für die sichtbare Lagerung von Arzneimitteln und Pharmaprodukten in Apotheken, Krankenhäusern und Laboren geeignet. Dabei existieren Regale bestehend aus Grundfeld und Anbaufeld mit einer unterschiedlichen Anzahl von Boxen (16 bis 40) und sog. Regalwagen (verfahrbare Regale). So können ganze robuste Regalsysteme auch für schwere Lasten gestaltet werden. Die Fachbodenregale können schnell und einfach durch Steckmontage bzw. Selbstmontage aufgebaut werden. Hintere Anschlagsleisten für die Boxen sind optional am Steckregal nachrüstbar. Da die Boxen mit rechtwinkligen Ecken und glatten Flächen ausgestattet sind, bieten sie eine hohe Volumenausnutzung.

Regalwagen mit Sichtlagerkästen sind durch die leichte Selbstmontage und Verfahrbarkeit besonders flexible Regale, die gerne in der Kommissionierung eingesetzt werden. Sie können durch die Lenk- und Bockrollen und einen ergonomisch geformten Griff leicht bewegt werden. Da sie durch Traversen versteift sind, sind sie sehr stabil. Die Fachlast beträgt 100 kg (Feldlast 600 kg).

Kompakte und vielseitige Ständerregale (Sortimentsregale) bringen Ordnung und Übersicht ins Pharmalager und sind begehrte Kommissionierhelfer. Dabei kann das Regal mit Sichtlagerkästen oder anderen Boxen (35 bis 300) in unterschiedlichen Größen ausgestattet werden. Es sind Ständerregale zur ein- und zweiseitigen Nutzung im Programm. So kann das Regal wahlweise als Wandregal aufgestellt oder zentral im Raum genutzt werden, um zwei oder mehr Arbeitsplätze mit Pharmaartikeln zu versorgen.

Weiterhin existieren Behälterregale für Regalkästen, mit Anschlagkante gegen Herabfallen. Hierzu gehören Behälterregale des Typs SK, RK, PK. Auch die äußerst stabilen Regale RK, XL, XL & RK und PK (Fachbodenregal mit PK-Boxen) bestehen aus einem Grundfeld und optional Aufbaufeldern mit jeweils 56 oder 64 Boxen (Farbe: Taubenblau). Alle genannten flexiblen Regaltypen sind Steckregale und daher leicht selbst aufzubauen. Mit einer Fachlast von bis zu 100 kg und einer möglichen Feldlast von 500 kg sind sie auch für die Aufbewahrung und Kommissionierung von schweren Pharmaartikel und medizintechnischen Bauteilen geeignet. Der Regaltyp XL & RK kann sowohl mit Großbehältern (XL, Fachlast 100 kg) und kleineren Regalkästen RK ausgerüstet werden. Alle Regalkästen sind perfekt auf die Regale abgestimmt. Regalkästen für Fachbodenregale werden häufig in der Pharmabranche bei Pharmaherstellern, Großhändlern, Apotheken, Krankenhäuser sowie in Laboren und Arztpraxen eingesetzt.
Durch Herunterschieben der Dosierscheibe können Arzneimittel und Pharmaartikel aus den Boxen des C-Teile-Regals CTB entnommen werden, ohne den Behälter vorziehen zu müssen. Aufgrund der speziellen Bauweise des Steckregals mit besonders dünnen Böden können 25 Prozent mehr kleinteilige C-Artikel gelagert werden als in anderen Regalen. Es sind zudem Lagerregale zur einseitigen (Wandregal) und zweiseitigen Nutzung mit Fachlasten bis zu 150 kg im Programm. Die Box besteht aus Polypropylen (PP) oder umweltschonendem Sunflower-Compound (SFC) und wird in den Farben Grau und Taubenblau angeboten. Sie vereinen die Vorteile von Regalkästen und Sichtlagerkästen, da sie perfekt auf typische Regalabmessungen abgestimmt sind und zusätzlich eine komfortable Entnahmeöffnung bieten. Die optionale Dosierscheibe verhindert das Herausfallen von kleinteiligen Artikeln (Spritzen, Nadeln, Teststreifen, Kugelschreibern, etc.). Die einfache Entnahme von Artikeln - ohne die Box vorziehen zu müssen - wird durch das Herunterschieben der Dosierscheibe möglich. Sie fungiert zudem als Tragegriff, Träger für Etiketten und als Ziehhilfe. Die C-Teile-Kisten können auch sehr gut für das Ein- bzw. Zwei-Boxen-Kanban eingesetzt werden.

Fachbodenregale und Schwerlastregale mit Boxen


Fachbodenregale werden für nicht-palettierte Güter und für die manuelle Kommissionierung von kleinteiligen Artikeln wie Medikamentenboxen und -schachteln sowie anderen Pharmawaren fast überall in der Pharmabranche bei Herstellern, Großhändlern, Krankenhäusern, Apotheken, Laboren und Arztpraxen genutzt. Die Fachbodenregale (Fachlast bis zu 200 kg) sorgen für mehr Ordnung und Übersicht im Lager und sind vielseitig einsetzbar, leicht montierbar und dienen als effiziente und optimale Lösung für die Lagerorganisation. Die Pharmaindustrie und der Pharmahandel müssen eine besonders saubere und übersichtliche Lagerhaltung gewährleisten. Mit Fachböden aus Glas und durchsichtigen Fachteilern ist es beispielsweise möglich, jeden einzelnen Artikel übersichtlich und hygienisch zu lagern.
Der Vorteil von Fachboden-Steckregalen liegt im einfachen, schnellen und flexiblen Aufbau aufgrund des Stecksystems. Bei regulären Fachbodenregalen wird das Regal durch das Verschrauben von Fachböden und Winkelprofilen zusammengehalten. Steckregale werden dagegen durch einfaches Ineinanderschieben zusammengebaut. Diese Lagerregale sind das optimale Mittel zur günstigen, effizienten und individuellen Lagerorganisation. Die Schwerlastregale sind für hohe Trag- und Feldlasten bis zu 1600 kg ausgelegt. Die Fachlasten der Böden liegen bei max. 300 kg. Sogar mehrgeschossige Regalsysteme sind mit Steckregalen möglich. Regalhöhen bis zu 10 m können im Lager realisiert werden. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit des schnellen Ab- und Aufbaus sprich Umzugs. Eine hohe Qualität, Beständigkeit und ein sicherer Korrosionsschutz des Steckregals wird durch eine hochwertige Glanzverzinkung erzielt. Fachboden-Industrieregale gibt es in verschiedenen Typen: Typ EL (extra leicht), Typ L (leicht), Typ M (mittel), Typ S (schwer) und Typ Großfachregale. Die Fachbodenlasten (100 - 350 kg) als auch die Traglasten pro Regalfeld (800 - 1600 kg) variieren je nach Typ.
Alle Varianten der Behälterregale werden in unterschiedlichen Längen, Höhen und Tiefen angeboten. Passende Behälter können günstig im Shop bestellt werden.

Dieses Angebot ist für Industrie, Handwerk, Handel und die freien Berufe zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt.

bookmark cogwheel container eco ladder locker new newsletter order-history packaging protect rotation sale-corner sale shelf transport video workplace amazonamex-2amexjcbklarnamastercardnachnahme_aenachnahme_denachnahme_enpaypal cartebleu selbstabholung_aeselbstabholung_deselbstabholung_ensofortvisaworldpay