5% Online-Rabatt

Steckregale für die Pharmabranche


Regale und Regalsysteme werden auch nach der Art der kraftschlüssigen Verbindung bzw. der Montage unterschieden. Differenziert werden hier insbesondere Schraubregale und Steckregale. Die beiden Regalsysteme bieten unterschiedliche Vor- und Nachteile und werden daher auch für unterschiedliche Anwendungsfälle eingesetzt. Lagerregale bestehen grundsätzlich aus Regalstützen, tragenden Seitenwänden, Versteifungselementen und eingesetzten Traversen bzw. Böden. Bei einigen Regalen werden statt Stützen auch komplette Ständer eingesetzt. Bei Schraubregalen werden die Fachböden mit den Regalstützen verschraubt. Die Schrauben werden mit einem vorgegebenen Drehmoment angezogen, um sicheren Halt zu geben. Für den Zusammenbau werden entsprechende Werkzeuge benötigt. Bei Steckregalen werden die Böden und der Stützrahmen einfach zusammengesteckt. Die Steckverbindungen müssen hier vollständig einrasten, um die sichere, kraftschlüssige Verbindung zu gewährleisten. Neben verzinkten Fachboden-Steckregalen existieren auch Paletten-Steckregale.

Vorteile und Nachteile von Schraub- und Steckregalen


Schraubregale sind in der Fertigung günstiger, da nur Löcher in die Stützen und Gitter- oder Fachböden gebohrt werden müssen. Genormte Schrauben und Muttern für die Verbindung sind ebenfalls sehr günstig. Die Fertigung eines Steckregals ist etwas aufwändiger und damit teurer. Beispielsweise müssen evtl. separate Fachbodenträger gefertigt werden. Allerdings wird für den Zusammenbau des Lagerregals meist kein Werkzeug benötigt. Es lässt sich einfach zusammenbauen und auch wieder auseinandernehmen, wodurch ein leichter und schneller Umzug möglich wird. Allerdings lassen sich beide Regalsysteme meist nicht miteinander kombinieren.

Wo werden Steckregale eingesetzt?


Grundsätzlich wird die Entscheidung für oder gegen einen der beiden Regaltypen anhand der Faktoren Kosten und Flexibilität getroffen. Werden die Lagerplätze bzw. das Regal voraussichtlich nur wenig verändert und es sind auch keine Umzüge oder sonstigen Veränderungen mit dem Regal geplant, dann ist auch wegen der Kosten das Schraubregal die bessere Variante. Das Steckregal eignet sich wegen seiner Flexibilität als Lagerregal. Wenn sich z. B. die Art und die Anzahl der gelagerten Waren häufig ändert wie z. B. beim E-Commerce - sprich Onlineversand von Apotheken -, dann eignet sich das flexible Steckregal besser. Generell sind Steckregale in der Pharmabranche und auch in anderen Branchen für Pufferlager, als Kommissionierregale, im Onlineversand von Arzneimitteln, in Büros, Archiven und Laboren und überall, wo Anpassungen schnell durchgeführt werden müssen, anzutreffen. Gerade bei der Kommissionierung von Arzneimitteln und Pharmaprodukten müssen die genutzten Regale flexibel und beweglich sein. D. h. sie müssen flexibel anpassbar an Produkte und Verpackungen verschiedener Größen sein, die Fachböden-Abstände müssen sich leicht verändern lassen und das ganze Regal sollte mobil z. B. durch Rollen verfahrbar sein. Zudem sollten die Regale für die Veränderung von Kommissionierbereichen überall leicht auf- und abbaubar sein. Aber auch als Aktenregale und Büroregale oder Laborregale eignen sie sich hervorragend. Auch hier ist es von Vorteil, wenn sich die Aktenregale und Büroregale leicht erweitern und verändern lassen. Auch wenn ein Umzug in einen anderen Gebäudeteil geplant ist, ist das Stecksystem von Vorteil. Als Archivregale eignen sich meist Schraubregale besser, da Akten und Firmenunterlagen für viele Jahre eingelagert werden müssen und dafür das Regal nicht verändert werden muss. Allerdings kann hier aufgrund der leichten Erweiterbarkeit auch ein Steckregal vorteilhaft sein. Aus Sauberkeits- und Hygienegründen sowie der Korrosionsbeständigkeit werden verzinkte Regale genutzt.

Steckregal Typ-EL- und Typ L


Die verzinkten Fachboden-Steckregale EL und L können leicht ohne Verschrauben aufgebaut werden. Durch das Baukastensystem sind sie zudem flexibel erweiterbar. Das Steckregal EL kommt ohne Traversen aus. Die verzinkten Steckregale L werden durch Traversen versteift. Das Lagerregal EL lässt sich gut in Arztpraxen, Laboren und Apotheken für leichtere und kleinteiligere Pharmaartikel, Arzneimittel, etc. oder auch als Büroregal oder Aktenregal einsetzen. Mit Regalbehältern, Sichtlagerkästen und C-Teile-Behältern eignen sie sich nicht nur für die Lagerung, sondern auch für die Kommissionierung z. B. in Apotheken. Die Steckregale mit verzinkten Böden sind für hohe Traglasten (Fachlast 100 kg (300 kg), Feldlast 800 kg (1600 kg)) entwickelt worden. Durch die Glanzverzinkung wird ein verlässlicher Korrosionsschutz des Steckregals und eine Beständigkeit gegen Beschädigungen gewährleistet. Steckbare Fachbodenregale lassen sich an Artikel unterschiedlicher Größe anpassen, da die Fachböden im Abstand von 25 mm höhenverstellbar sind. Die Fachbodenregale EL sind in den Höhen 2000 und 2500 mm erhältlich. Die Länge der Fachböden beträgt 1000 mm bzw. 1300 mm mit Nutztiefen von 300, 400, 500 oder 600 mm. Auch pulverbeschichtete Varianten in RAL 5010 Enzianblau, RAL 3000 Feuerrot und RAL 7035 Lichtgrau für Büroregale und Aktenregale sind im Programm.

Die verzinkten Fachbodenregale des Typs L sind optimal für Anwendungen in der Pharmabranche, z. B. als Lagerregal bei Großhändlern, Pharmaherstellern und in Archiven als Aktenregal, geeignet. Traversen sorgen für eine stärkere Aussteifung des Regals und eine hohe Standfestigkeit. Der Aufbau erfolgt schnell durch das patentierte Stecksystem. Durch das Baukastensystem ist das Fachbodenregal-Stecksystem individuell erweiterbar. Eine Unterteilung mit Fachtrennern ist durch die gelochten Böden möglich. Die Fachböden sind zudem im Abstand von 25 mm höhenverstellbar. Die Fachlast kann bis 200 kg (Feldlast 1300 kg) betragen. Die max. Höhe beträgt 2000 mm, die max. Fachbodenlänge (Breite) 1300 mm und die max. Nutztiefe 800 mm.

Steckregal Typ M und S


Die Fachlasten der steckbaren Fachbodenregale M und S liegen bei 100, 200 oder 300 kg. Hohe Feldlasten von 1300, 1430 bzw. 1600 kg erlauben sogar das Lagern von sehr schweren und großen Kartons und Bauteilen in der Pharmabranche und der medizintechnischen Branche bestens geeignet. Die max. Höhe bei den Lagerregalen Typ M und S beträgt 3000 mm (max. 7 Böden).

Mit den Fachbodenregalen M und S können auch Mehrgeschossanlagen bis zu einer Höhe von 10 m realisiert werden. Bestechend ist die Variantenvielfalt der Steckregale M und S. Sowohl unterschiedliche Höhen und Breiten als auch verschiedene Nutztiefen (zwischen 300 und 800 mm) sind im Programm. Die Fachhöhe der Steckregale lässt sich an zu lagernde Gegenstände im Abstand von 25 mm anpassen. An den Fachböden lassen sich zudem Fachtrenner zur Unterteilung anbringen. Die Steckregale M und S sind zur Sicherung einer hohen Korrosionsbeständigkeit und Schlagfestigkeit verzinkt worden.

Aktenregale im Stecksystem


Als Büroregale, Aktenregale oder Archivregale bzw. Regalsysteme sind Stecksysteme für die Aufbewahrung von Ordnern oder Stehsammlern mit Dokumenten in der Pharmabranche bestens geeignet. Sie sind in unterschiedlichen Breiten, Höhen und Tiefen erhältlich und können im Baukastensystem erweitert werden. Archiv- oder Aktenregale dienen der Lagerung von Akten, die das Unternehmen für fünf oder zehn Jahre aufbewahren muss. Daher müssen Aktenregale sehr selten verändert werden. Für Archivregale bieten sich meist die günstigeren Schraubregale an. Allerdings kann u. U. auch hier ein Steckregal wegen der leichten Erweiterbarkeit von Vorteil sein. Aktenregale lassen sich natürlich auch im Büro aufstellen, wobei hier Steckregale wegen der Flexibilität und Erweiterbarkeit von Vorteil sind. Sie können im Büro und anderen Stellen leicht wieder aufgebaut werden.

Dieses Angebot ist für Industrie, Handwerk, Handel und die freien Berufe zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt.

bookmark cogwheel container eco ladder locker new newsletter order-history packaging protect rotation sale-corner sale shelf transport video workplace amazonamex-2amexjcbklarnamastercardnachnahme_aenachnahme_denachnahme_enpaypal cartebleu selbstabholung_aeselbstabholung_deselbstabholung_ensofortvisaworldpay